Montag, 27. Mai 2013

Die verflixte Umrechnerei von inch zu cm



Mein neues Projekt bereitet mir die ersten Schwierigkeiten. 
Ich habe mich vor Jahren entschieden meine Patchworklineale alle in cm Maßeinheit zu kaufen . 
Mein neues Projekt, von der  Designerin Lynette Anderson, das Ihr oben sehen könnt, ist in inch Maßen angegeben. Ach, was solls dachte ich , rechne einfach  in cm um und .....wie Ihr sehen könnt habe ich drei verschiedene Ergebnisse. Das erste ganz rechts war im Endergebnis fast zu knapp, also 3 mm dazu gerechnet , neu geschnitten genäht und....fast einen cm zu groß im fertigen Blog.
Ich werde mir wohl doch jetzt ein inch Lineal zulegen.
Eure Heike

Kommentare:

  1. Hallo Heike,
    die Umrechnerei klappt nicht, ich hab mir jetzt nach 12 (!) Jahren
    mehrere inch Lineale gekauft... die waren fällig... ;-)

    Bis neulich - Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Die Mühe ist dieser Quilt auf alle Fälle wert!!
    Ja und solch ein Inchlineal ist goldes wert!!!!

    Wünsche Dir gutes GElingen und viel Freude beim weitersticheln!!!

    Liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Heike, ich habe mir beim ersten Projekt von Lynette Anderson auch ein Inch-Linela gekauft und ich kann nur sagen, es lohnt sich echt. Das Geld ist nicht hinausgeworfen.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich glaube dass ist die richtige Lösung!

    AntwortenLöschen
  5. Du wirst sehen es ist sein Geld wert. Mit dem Umrechnen das funktioniert nicht.
    Viel Spass beim Nähen
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heike,
    umrechnen bringt nichts, Du musst in inch arbeiten dann klappt es auch. Also brauchst Du ein inch-Lineal. :-)
    Ich wünsche Dir gutes Gelingen.
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Heike, gönn dir ein Inchlineal. Der Quilt bzw. alle Projekte von L. Anderson sind so Klasse. Da wäre es schade, wenn die Maße dann nicht stimmen und du dich ewig ärgern würdest. Ich wünsche dir gutes Gelingen und bin schon gespannt auf das Endergebnis.
    Liebe grüße von mir

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heike,
    ich möchte dir auch zu einem Inch-Lineal raten. Das erleichtert die Arbeit sehr. Ich arbeite viel lieber mit Inch-Maßen, habe immer das Gefühl, dass es genauer wird.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heike, na siehste, also doch ein inch-Lineal! Eins recht doch erstmal, dann kannst du praktisch alles mit machen! Ansonsten sieht dein Quilt schon wirklich toll aus! Da kann Weihnachten ja bald kommen!Hihi....
    Liebe Grüße Kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Heike,

    die Anschaffung eines Inch-Lineals ist bestimmt von großem Vorteil, du ersparst dir das Umrechnen und so werden deine Arbeiten genauer. Und überlegt mal, wie viel neue Projekte in Inch du dann noch angehen kannst.

    LG Ute

    AntwortenLöschen
  11. Ein inch Lineal macht einfach Sinn in der Patchwork Welt, viele tolle Anleitungen sind in inch und du wirst damit zurecht kommen! Eine kleine Umgewöhnung und dann ist alles gut.
    Der Quilt wird bestimmt ganz toll, viel Spaß dabei :-)
    Lieben Gruß
    Saskia

    AntwortenLöschen
  12. Eine gute Idee, du wirst es nicht bereuen. Mit Inch zu nähen ist super!!!!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  13. Das solltes Du machen,das lohnt sich!!!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  14. Mich nervt diese Umrechnerei auch oft!! Könnten wir nicht alle gleich rechnen bzw. messen?
    Aber ich kann verstehen, dass Du diesen tollen Quilt optimal abmessen willst. ich werde mir so ein Lineal auch irgedwann mal zulegen.
    Sei lieb gegrüßt
    und schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Iris

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Heike,
    bissl spät mein Kommentar gell aber ich verpasse im Moment viel im Blogland. Bin aber grad bei dir froh, dass ich heut doch mal wieder bissl rumgucke.
    Aaaaaaaalso erstmal... ich wollte das zuerst auch nicht so recht aber man gewöhnt sich ganz schnell und ich liiiiiiiiiiiiiebe inch-Nähen!!!
    Hab nur das 6 x 12"-Lineal und das reicht vollkommen. Die Zahlen/Masse sind immer schön klein, und halb und viertel und fertig - ich finds super und hoffe, dass es dir bald genauso geht. Das Umrechnen stell ich mir richtig anstrengend vor, da wirds mit dem Lineal und "-Fuß richtig entspannt (nur das Füßchen-Wechseln nicht vergessen sonst wirds ärgerlich)
    Wir haben ja doch oft die gleichen Vorlieben gell und da ist schon vieles in inch
    A propos Vorlieben... den möcht ich auch schon lange machen... hab ich denn nicht schon Stöffchen dafür liegen...
    Ich geh mal auf die Suche...
    Bist du denn schon weit damit...?
    herzliche Grüße
    von Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Heike,

    Beim stöbern bin ich auf dieses Projekt gestoßen und ich muß sagen...SEHR SCHÖN!
    Ich arbeite am liebsten im INCH Bereich! Ich bin es einfach gewohnt. Viel Erfolg mit Deinem Projekt.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  17. da gebe ich auch noch meinen Senf dazu....
    das Umrechnen (x2,54) funktioniert nur bedingt-- beim Winter Wonderland habe ich es so gemacht- da gibt es aber Zwischenstreifen, mit denen man fehlende mm ausgleichen kann. Bei deinen Blöcken würde ich wirklich alles zerlegen- in diesem Fall ein nine patch- und alles komplett neu in cm berechnen (oder doch ein inch-lineal kaufen ... :)
    lg, Waltraud

    AntwortenLöschen